Herbstversammlung KH Waldshut 2017

am Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 19:00 Uhr in der Bildungsakademie Waldshut

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Bericht Kreishandwerksmeister
2. Jahresabschluss 2016
3. Haushaltsplan 2018
4. Wahlen Handwerkskammer Frühjahr 2019
Ideen, Anregungen …
Aktueller Stand
5. Die Gäste haben das Wort
6. Verschiedenes


Die Einladung und die Tagesordnung sind rechtzeitig zugegangen.
Anwesend sind 33 Personen. Davon 16 stimmberechtigte Delegierte.
Die Versammlung ist beschlussfähig.


1. Begrüßung durch KHM Thomas Kaiser
Persönlich begrüßte der KHM Thomas Kaiser den Präsidenten der Handwerkskammer Konstanz, Herrn Gotthard Reiner
den Hauptgeschäftsführer der HWK Konstanz, Herrn Georg Hiltner,
den Ehrenkreishandwerksmeister Josef Rimmele,
Herrn Sascha Metzger vom Versorgungswerk, Signal Iduna
Klaus Würtenberger, IKK Classic
Herr Christian Herz, der neue Leiter der Bildungsakademie Waldshut
Frau Mechthild Wagner, Unternehmerfrauen Südschwarzwald
und alle Delegierten sowie die Gäste.


und Bericht des Kreishandwerksmeisters Thomas Kaiser
Der ausführliche Bericht mit allen Anlagen liegt im Wortlaut dem Protokoll als Anlage bei


2. Jahresabschluss 2016, Kassenprüfung, Entlastung
Der Jahresabschluss wurde erläutert und anhand der Abweichungen mit den Vorjahren vorgestellt. Die Unterlagen lagen als Tischvorlage dafür aus.
Herr Rolf Dannenberger verlas den Kassenprüfungsbericht. Er schlug die Entlastung von GF und Vorstand vor.
Die Entlastung erfolgte einstimmig.


3. Haushaltsplan 2018 - Beratung und Beschlussfassung

Der vorgelegte Plan orientiert sich an den bisherigen Zahlen der Vorjahre.
Fragen aus den Reihen der Delegierten sind dazu keine gestellt worden.
Es wurden folgende Beschlüsse gefasst:
a. Der Haushalt 2018 wird einstimmig angenommen.
b. Die Beiträge werden entsprechend der Vorlage festgesetzt. Auch dieser Beschluss erfolgte einstimmig.

Anlage: Präsentation Haushalt 2018


4. Wahlen der HWK Konstanz in 2019
Zum Einstieg in das Thema ging Herr Thomas Kaiser auf verschiedene Hintergründe und Daten ein:
Um die Situation zu verdeutlichen ging Herr Thomas Kaiser auch auf die Ergebnisse der Wahlen und deren Folgen bei der IHK in Hamburg ein. Dieses Szenaria möchte er vermeiden, indem er alle aufruft, sich schon jetzt um ein hohes Engagement für die Wahlen 2019 zu bemühen, sich Gedanken zu machen, Ideen einzubringen. Alternativen wären hier gefragt um nochmals als Innungsliste erfolgreich sein zu können.
Dabei geht es auch darum, dass die Liste für 2019 demokratisch legitimiert ist.
Bei der Frage des bisherigen Proporzes zwischen den einzelen KHs warf er die Frage auf, ob diese starre Verteilung wirklich hilfreich ist, engagierte Mitglieder einbinden zu können. Nach seinen Informationen von der Kammer sei diese Proporzbildung wie sie bisher erfolgte aus rechtlichen Gründen bindend.
Als mögliche Folgen eines Wahlverlustes erwähnte er ein starkes Kostensenken – unabhängig, welche Strukturen damit vernichtet werden.
Konkrete Folgen wären:
1. Da die Bildungshäuser in der Fläche einer der größten Kostenträger seinen, wäre wohl gerade hier ein Kahlschlag zu erwarten.
2. Abbau der bisherigen Beratungsangebote.

Gotthard Reiner:
Seiner Meinung nach konzentriert sich der Bundesverband der freien Kammer derzeit auf die IHKs.
Seine Vorstellung für die Aufstellung der Listen:
In jedem Landkreis werden alle Handwerksbetriebe (ALLE !!) zu einem Termin eingeladen an dem dann die Liste gewählt wird.


5. Die Gäste haben das Wort
IKK Classic, GF Herr Klaus Würtenberger:
Herr Würtenberger erläuterte die Neuorganisation der IKK Classic.
Herr Thomas Kaiser gratulierte ihm zu der neuen Aufgabe.

Versorgungswerk, Signal Iduna, Herr Sascha Metzger
Herr Metzger erläuterte kurz die neue, für das Handwerk ausgearbeitete Haftpflichtpolice.


6. Verschiedenes
Keine Beiträge

Anlagen
Anlagen zur Hauptversammlung am 18.10.2017 (Tischvorlage)
Bericht des KHM, Thomas Kaiser mit Anlagen


Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu. Zur Datenschutzinformationen
Sparkasse 'Hochrhein
Signal Iduna
Versorgungswerk
weitere Partner
weitere Partner

© 2014 Kreishandwerkerschaft Waldshut - Impressum - Datenschutz - Kontakt